Die Vorbereitung

Wir möchten uns gerne gemeinsam mit euch auf diese Facharztprüfung vorbereiten. Wir haben dafür das aktuellste Curriculum der EUSEM in einzelne Themenabschnitte aufgeteilt, sodass wir uns hoffentlich im Jahr 2024 für die EBEEM geschlossen anmelden können. Einen Beispiel-Lernplan findet ihr hier.

Wir möchten uns gerne monatlich, beispielsweise jeden letzten Dienstag ab 20:30 online treffen. Die Idee ist die Themen auf englisch im Hinblick auf die Schwerpunkte in der schriftlichen und praktischen Prüfung zu besprechen, eine eigenständige Vorbereitung der Kapitel ist Pflicht. Die Treffen werden mit jeweils 60-90 Minuten angesetzt sein. Sollte jemand bei einem Treffen verhindert sein, wird es zum einen Ansprechpartner geben zum anderen wollen wir die Treffen aufzeichnen und den Teilnehmern online zugäugig machen.

Am 10.12.2019 fand eine erste Info Veranstaltung bei GotoMeeting statt, in der Kollegen, die das Examen bereits bestanden haben, Rede und Antwort standen. Bis zum 31.12.2019 konnte sich jetzt jeder entscheiden, ob er mitmachen wollte. Als Basis diente die Aufzeichnung der Informationsveranstaltung, die frei zugänglich bis Ende Januar 2020 auf dem Notfallcampus der DGINA zu sehen ist. Das endgültige Konzept der Online Treffens sowie die Struktur der Lerngruppe wird zeitnah vorgestellt.

Die EUSEM selbst empfiehlt die Vorbereitung mittels der neuesten Auflage des Tintinalli (Judith Tintinalli’s Emergency Medicine: A Comprehensive Study Guide). Alternativen sind beispielsweise der Rosen’s (Rosen’s Emergency Medicine: Concepts and Clinical Practice) oder auf deutsch das Buch „Klinische Notfallmedizin: Zentrale und interdisziplinäre Notaufnahmen“ von Thomas Fleischmann.

Es gibt aber auch die Möglichkeit sich mittels der FOAM Welt vorzubereiten. Hier hat die EUSEM selbst eine Liste mit FOAM Links anhand der Kapitel des Curriculums erstellt (wobei dieses Curriculum inzwischen veraltet und die Nummer daher nicht mehr der aktuellen Kapitelnummern der neues Version entsprechen). Die entsprechenden frei zugänglichen Materialien werden wir den Teilnehmern über den Notfallcampus der DGINA zur Verfügung stellen.

Wir möchten zusätzlich im Hinblick auf die schwierigen praktischen Prüfungen (Teil B) gerne die kommenden Jahrestagungen nutzen, um OSCE Prüfungen live zu trainieren. Weitere Überlegungen sind, gemeinsam an den Priming Kursen der Eusem (Übung von insgesamt 14 OSCES, Kosten 425 Euro als EUSEM Mitglied) oder an EMCC Kursen (Emergency Medicine Core Competence), welche meistens an den EUSEM Kongresses als Precourse stattfinden, teilzunehmen .

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close